Raku Skulpturen und Objekte

Raku ist eine traditonelle, japanische Brenntechnik. Die Objekte werden in einem extra angefertigten Brennofen bei ca. 1000 Grad gebrannt und dann rotglühend aus dem Ofen genommen. Sie werden dann in einen organischen Brennstoff eingebettet. Durch den Temperaturschock entsteht das für Raku typische Craquelé oder einzigartige Lüstereffekte. Das macht jedes einzelne Stück zu einem unnachahmlichen Unikat. Beim Feldbrand werden die vorbehandelten Objekte in eine Grube mit Holzscheiten und Sägespäne eingebettet und zugedeckt. Durch das Verbrennen der organischen Materialien über mehrere Tage entstehen ebenfalls einzigartige Objekte.

 

zurück